Risikolebensversicherung 2 Millionen

Bei der Risikolebensversicherung bezeichnet die Versicherungssumme den Betrag, zu dessen Leistung im Versicherungsfall sich der Versicherer beim Abschluss des Vertrags verpflichtet hat. Bei Ableben der versicherten Person wird der Betrag an die Bezugsberechtigten ausgezahlt. Die Höhe der Versicherungssumme entscheidet im Todesfall des Versicherten darüber, wie gut seine Hinterbliebenen abgesichert sind. So variiert die Mindestversicherungssumme bei der Risikolebensversicherung je nach Anbeter. Meistens beginnt diese bei 10.000 Euro. Allerdings sind auch Beträge von 2 oder mehreren Millionen Euro möglich. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die Gesundheitsfragen zusammengestellt, damit Ihre Angehörigen im Versicherungsfall auch die Leistungen erhalten, die sie … Risikolebensversicherung 2 Millionen weiterlesen